Unveröffentlichte Manuskripte
v

A.E. Johann als Übersetzer

Weltreisender und Schriftsteller
1901-1996
  ...es finden sich immer wieder noch unveröffentlichte Manuskripte...wir bemühen uns eventuell eines dieser Manuskripte zu veröffentlichen...

Unveröffentlichte Manuskripte

Beim Stöbern im Arbeitszimmer bin ich auf
weitere unveröffentlichte Manuskripte mit
folgenden Arbeitstiteln gestossen:
"Jenseits der Kirchen"
Versuch einer Suche
nach dem Eigentlichen

"Die Deutschen in der Welt"
oder
"Jenseits der Meere: Deutsche!
Wo man hintritt: Deutsche!"
Fakten und Erfahrungen

"Rauch vor dem dunklen Sinn"
- inquietum cor nostrum -
26 Sonette
und ein unfertiges von
A.E. Johann

NEU!
Ein mir bisher nicht bekanntes Manuskript
liegt mir seit Juni 2006 vor.
"Die Schuld der Männer
und der Tropenströme"

Nachfolgende Manuskripte hat A.E. Johann
geschrieben, doch sie wurden nicht mehr
veröffentlicht. Die Manuskripte waren in
Schnellheftern abgeheftet. Ich habe sie binden
lassen und die Umschläge von meinem Freund,
dem Künstler Winfried von Schumann,
malen lassen. Ihm ein herzliches
DANKESCHÖN für die tolle Gestaltung.

Frauen:
Mädchen, Frauen, Mütter, Hexen, Huren,
Heilige und andere


v

v

Die Affen nehmen überhand;
späte Einsichten nach Weltreisen

v

v

Wir im Spiegel -
über die Ängste eines machtlosen Zeitgenossen

(voheriger Titel: Das Maß ist voll)

v

Die Gesichter der Erde, Ertrag eines Lebens auf Reisen
Dieses Manuskript ist als Buch erschienen.
Titel: "Die Erde-wie ich sie noch sah"
(Langen Müller, 1990)

v

A.E. Johann als Übersetzer

A.E. Johann hat auch als Übersetzer
für andere Schriftsteller gearbeitet.

Von ihm wurden folgende Bücher übersetzt:

"Du und die Erde"

von Hendrik Willem van Loon, Ullstein Verlag, 1937

v

"Die noble Straße"

von Gwen Bristow, Bertelsmann Lesering, 1955
(Lizenzausgabe des Schneekluth Verlags).
Als Übersetzer ist Carl Matthias Fischer angegeben.
Dies ist war Pseudonym von A.E. Johann.

v

"Kinder der Morgenröte"

von Bryan Mac Mahon, Bertelsmann Verlag, 1954