a la indonesia

Sorgen und Hoffnungen eines unfertiges Landes

In 1960 verbrachte A.E. Johann mehrere Monate in Indonesien, um einen auf persönliche Anschauung gegründeten, ebenso aktuellen wie gründlichen Situationsbericht abzufassen. Dieser Bericht liegt hier vor. Er fragt vor allem nach den besten Methoden, mit denen Deutschland, den Indonesiern beistehen kann.

A.E. Johann hat sich diese Aufgabe nicht leicht gemacht.. Er hat das Reich der dreitausend Inseln unter dem Äquator kreuz und quer bereist, von der Hauptstadt Djakarta bis in den nordwestlichen Teil von Sumatra, bis zu den kleineren Inseln Ambon und Flores. Er hat große und kleine Städte besucht, alte Dörfer auf Java und Plantagen auf Sumatra, Schulen, Lehrwerkstätten und Universitäten.

Er hat mit Ministern, hohen Beamten und Militärs ebenso gesprochen, wie mit Betriebsleitern, Dorfältesten und einfachen Urwaldsiedlern. Er hat sich nicht abweisen und abspeisen lassen, er untersuchte an Ort und Stelle;

er untersuchte und prüfte mit eigenen Augen.

Dieses Buch ist jedoch mehr als bloß nüchterne, exakte Sammlung von Fakten.

Es ist ein "echter Johann", voll von hinreißenden Landschaftsschilderungen, von einprägsamen Miniaturporträts indonesischer Menschen aller Schichten, denen die ganze Sympathie des Autors gehört, voll von humorigen und oft grotesken Erlebnissen, zum Beispiel mit der hypertrophen Bürokratie.


Reisterrassen