Groß ist Afrika
Europas dunkle Schwester

50.000 Kilometer durch Wüste, Steppe und Busch legte A.E. Johann auf seiner zweiten großen Fahrt durch Afrika im Jahre 1955/56 zurück, nicht von Brennpunkt zu Brennpunkt springend, sondern beharrlich auf eigener Achse Meile für Meile erobernd.

So erlebt er bei den Hanjas ein wildes Tanzfest, verweilt in den weißen Bauernsiedlungen, besucht eine Missionsstation oder besteht mit Elefanten, Antilopen und Löwen kleine Abenteuer. Immer fügt A.E. Johann diese Erlebnisse zu einem lebendigen Mosaik jenes gewaltigen Kontinents, dessen Menschen im Übergang zu zwei Epochen von der alten Stammesgemeinschaft und den heidnischen Sitten hinüberstreben in das moderne technische Zeitalter.

Anmerkung:
1939 erschien von seiner ersten Afrikareise ein Buch mit gleichem Titel.

Aus einem Tagebuch liegen mir Aufzeichnungen vor, die Grundlage für dieses Buch waren.
Hier ein paar Kopien:


Facing Kilimandscharo
(die Person im Sessel könnte A.E. Johann sein)