Weiße Sonne

Roman einer Flucht nach Hause

Band II der Trilogie "Der Wind der Freiheit"

Peter Bolt und Paul Knapsack, die aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft geflohen sind, erleben nun in Indochina eine wahre Odyssee, Was aber besonders an diesem Buch, das man in einem Atemzug liest, fesselt, ist die meisterhafte Schilderung des Milieus. Wir erleben den Dschungelkrieg, wir brüten unter der "weißen Sonne" Chinas, stecken mittendrin im Bürgerkrieg zwischen Rot und Weiß und bekommen ein naturnahes und getreues Bild von der untergehenden alten Kultur des noch immer rätselhaften Landes. Und in dieses Geschehen ist eine zarte, wundervolle Liebe und Ehe des einen Deutschen mit einer Chinesin hineingewoben. Yüh-loh, eine kluge und treue Gefährtin, in die sich sogar der Leser verlieben kann.

Der Forsetzungsband dieser Trilogie heißt "Steppenwind".