Im Strom
Band I der Trilogie

Die Trilogie "Die Schaukel der sieben Jahrzehnte, auch bekannt unter den Namen "Im Strom-Trilogie" oder "Radmacher-Trilogie" besteht aus den Büchern
"Im Strom" und den Folgebänden "Das Ahornblatt" und "Aus dem Dornbusch".

A.E. Johann, erzählt die Geschichte eines Mannes, der in der friedlichen Atmosphäre eines preußisch gesinnten Vaterhauses in Bromberg (Westpreußen) aufwächst.
Der I. Weltkrieg zerbricht diese "heile" Welt.
Der junge Radmacher wird hineingerissen in das unheilvolle Gewitter der Geschichte,
in den dem Abgrund zutreibenden Strom deutschen Schicksals. Heimatlos geworden wie Millionen Deutscher
erlebt er die Straßenschlachten in Berlin, die Inflation und das große Elend dieser Zeit.
Die Westfälische Rundschau schrieb zu diesem Buch: "Spannend bis zur letzten Zeile".


Anmerkung:
Die abgebildeten Bücher "Im Strom" und "Das Ahornblatt" habe ich durch Zufall im Internet erwerben können.
Der Buchrücken ist aus Leder. War mir bisher nicht bekannt, dass es solche Ausgaben gab.
Im Dezember 2012, Rudi Zülch.


Text vom Schutzumschlag aus 1942
(wenn man diesen Text liest, dann weiß man, dass A.E. Johanns Aussage,
dass dieser Band zu 2/3 autobiographisch ist, zutrifft)


Ausgabe von 1942 mit Schutzumschlag, Deutscher Verlag Berlin


Schutzumschlag Rückseite
(Ich danke Manfred Bauer aus Westerholz,
der mir diese Rarität geschenkt hat!)



Ausgabe von 1970, C. Bertelsmann Verlag


Ausgabe von 2006, Weltbild Verlag

So beginnt der I. Band:

Mehr zum zweiten Band>>>

Mehr zum dritten Band>>>